- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

Fünf vor Zwölf


Zum Eintritt ins "Schwabenalter" gab es für unseren "Bertl" eine Überraschung der besonderen Art. 

Über Jahre hinweg stellt er sich mit Zeit, Rat und Tat sowie Material dem Verein und der Kapelle in vorbildlicher Weise zu Verfügung. Für uns Musiker war nun die Gelegenheit gekommen, einmal auf die etwas andere Art lautstark DANKE zu sagen... 

Erst war es "sehr sehr ruhig" in der Produktionshalle der Firma Holzbau Pfnür. Leise hörte man das Lachen und Feiern aus der nebenan befindlichen Schreinerei. Doch fünf Minuten vor Mitternacht änderte sich dies schlagartig!

Mit dem Bozner Bergsteigermarsch machte die fast komplett aufgelaufene Stammkapelle mitten in der Nacht auf sich aufmerksam. Pünktlich zu Mitternacht wurde dann dem überraschten Jubilar unter Mitwirkung der Festgäste ein lautes "Happy Birthday" geschmettert. Nach einigen Zugaben folgten wir gerne der Einladung und feierten ausgiebig mit.

Dass diese Überraschung gelungen ist, zeigen folgende Fotos...

                                            ...hend Ihr äbbes g´wisst?

...i bee schbrachlos - dankschee!

Bertl folgte einer guten alten Sitte: Wer einen Ausgibt, darf dirigieren...

...derfsch fai au mol - abr no muasch au oin ausgebba! 
I dua des nämmlich heit...


Die Überraschung scheint wirklich gelungen zu sein, keiner hat sich vorher beim Jubilar verplappert. An dieser Stelle nochmals ein kräftiges Dankeschön für die jahrelange Unterstützung von uns allen.

Bei den Nachbarn von "Holzbau Pfnür" möchten wir uns für diese nächtliche Störung entschuldigen! 

So an musikalischer Bloamaschdrauss 
isch hald et ganz so lais wia an echdr... 

 

 

 

zum Seitenanfang

Zurück zu den Terminen