- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

Ohmdener Dorffest 2006


Am 29. und 30. Juli veranstaltete der Musikverein Ohmden wieder sein "Ohmdener Dorffest" rund ums Rathaus.

Die Zeit bringt Veränderungen, so auch beim Dorffest. So mussten in diesem Jahr die Verpflegungsstände platzbedingt anders aufgebaut werden, auch der Toilettenwagen musste seinem gewohnten Platz weichen. Doch durch die hervorragende Vorbereitung und Organisation von unserem Festwart Michael mit seinen Helfern lief der Auf- und Abbau wie auch der Festbetrieb reibungslos und bescherte uns so erneut ein tolles Festwochenende.

Viel Spaß nun mit dem Fotorückblick...

Der Festplatz ist fertig, das Fest kann starten.

Die Stammkapelle eröffnete mit Marschmusik durch den Ort das Dorffest...

...und sorgte im Anschluss für gute Unterhaltung auf dem sich füllenden Festplatz.

Am Abend sorgten dann unsere Musikkameraden aus Neidlingen für prächtige Stimmung auf dem Fest, was selbst die Gäste zum "spielen" animierte...

Auch ne kleine Pause muss mal sein...

Ebenfalls eine Neuerung auf dem Dorffest war das neue Beleuchtungskonzept des Festplatzes. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Pfarrer Marx für die gelungen Aufnahme.

Am "frühen" Sonntagmorgen (hier unsere Nachtwache)... 

...startete das Dorffest mit dem Gottesdienst im Grünen.

Nach der Kirche konnte zur Frühschoppenmusik des Musikverein Ohmden auf dem Kinderflohmarkt nach "Schnäppla" Ausschau gehalten werden.

Die Ohmdener Kindertanzgruppe "Pop Oriental" sorgte zur Mittagszeit für orientalisches Flair und viel Applaus auf dem Festplatz.

Im Anschluss gab unsere Vorstufenkapelle unter Leitung von Therese Bezler Ihre beeindruckende Visitenkarte ab.

Auch die Jugendkapelle unter Leitung von Tanja Bergann zeigte sich von der besten Seite und heimste ebenfalls jede Menge Applaus ein.

Am frühen Nachmittag sorgten unsere Musikkameraden aus Notzingen für eine gelungene Überraschung. Mit einem geschmückten Agria fuhren sie musizierend den Ort herein.

Eine tolle Idee, für die es selbstverständlich Freibier gab.

Auch unsere Musikvereins-Frauen trugen mit den vielen tollen Kuchen und Kaffee im "Rathaus-Café" zum Gelingen des Festes bei.

Auf der Bühne sorgte der Musikverein Notzingen für beste Unterhaltung.

             ... a klois Päusle schadet et!

Der Musikverein Jesingen spielte nun zur Unterhaltung auf.

Mit der "Löffel-Polka" verabschiedeten sich die Jesinger Musikanten und unsere Musikvereins-Nachbarn aus Holzmaden spielten für die Gäste auf. 

Mit Einbruch der Dunkelheit erwischte uns ein Regenschauer und beendete so das Fest. Immerhin konnten wir ohne Regen dann gemeinsam den Abbau erledigen.

In gemütlicher Runde saß man noch zusammen und erzählte sich die vielen "kleinen und netten Geschichten", die so ein Fest mit sich bringt. 

Und dann...


...griff unser Festwart Michael wieder zu seinem fast schon traditionellen Schorleglas. Für die einen ist dies nichts besonderes, für uns andere aber das untrügliche Zeichen, dass so ziemlich alles geklappt hat und er zufrieden war. Es gibt doch schöne Traditionen, oder?

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die das diesjährige Dorffest wieder mit Rat und Tat zum Erfolg werden ließen.

Mit dem Foto waren Michael, Nicole, Matthias, Sonja, Helmut sowie unser Pfarrer Marx für Euch unterwegs. Vielen Dank dafür.

 Wer noch einen netten "Schnappschuss" vom Dorffest auf seiner Kamera hat, darf uns diesen gerne an 

info@ohmdener-blasmusik.de

schicken. Wir stellen die Bilder dann hier online.

 

 

 

zum Seitenanfang

Zurück zu den Terminen