- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

 

 

1. Mai am St. Pankrazer Weg


Am ersten Mai veranstaltete der Musikverein Ohmden wieder einmal sein traditionelles Maifest am Musikerhäusle. Mit viel Blasmusik wurde den ganzen Tag über rund um den prächtigen Maibaum gefeiert.

Neben dem Musikverein Bad Urach und unserer Jugendkapelle spielte in diesem Jahr auch die Musikkapelle St. Pankraz auf, was ein besonderes Highlight war. Ebenso heißt die Zufahrtsstraße zum Musikerhäusle seit dem ersten Mai nun offiziell "St. Pankrazer Weg" - der Name wurde unserer Partnerschaftskapelle aus Südtirol zur nun 40-jährigen Partnerschaft gewidmet.

Viel Spaß nun mit dem Fotorückblick...

 

Das Fest war aufgebaut und unsere Musikkapelle St. Pankraz aus Südtirol kam gut gelaunt und pünktlich auf dem Maifest an.

Die Begrüßung...

Auf der Bühne nahm der Musikverein Bad Urach platz und sorgte bei den vielen Gästen für tolle musikalische Unterhaltung.

Am Stand der Jugendkapelle und an der Ballwurfbude war den ganzen Tag über ebenfalls viel los.

Auch im Häusle wurde für das Wohl der Gäste mit tollen Kuchen und Kaffee von unseren Musikvereinsfrauen gesorgt.

Zur Mittagszeit zeigte unsere Jugendkapelle mit einem tollen Auftritt Ihr Können.

Die Musikkapelle St. Pankraz spielte nach unserer Vereinsjugend mit einem beeindruckenden Konzertprogramm auf.

Anlässlich der 40-jährigen Partnerschaft wurde auf dem Fest der neue "St. Pankrazer Weg" durch Bürgermeister Merkle und Vorstand Rösch enthüllt - die Freude darüber war bei Ohmdenern wie auch St. Pankrazern sehr groß.

Einsetzender Regen wurde durch den Südtiroler Hubert bravourös den Gästen regelrecht schmackhaft gemacht. Sie wurden erfolgreich zum weiteren verweilen eingeladen.

Kaum war die Sonne wieder da, wurde auch schon weitergespielt.

Zum Abschluss des Südtiroler Auftritts und als kleines Dankeschön für den "St. Pankrazer Weg" durfte Bürgermeister Merkle beim Marsch "Dem Land Tirol die Treue" als Kapellmeister den Taktstock schwingen. Südtiroler wie Ohmdener Musiker begeisterten hier noch einmal das Publikum.

Dann begann es leider wieder zu Regnen und es folgte der Abbau des Festes...

Nach geleisteter Arbeit wurde dann noch sehr lange mit unseren Südtiroler Freunden im und ums Musikerhäusle gefeiert.

Herzlichen Dank allen Helfern, die den Musikverein und unseren Festwart Michael auch in diesem Jahr beim Maifest so tatkräftig mit Rat, Tat, Maschinerie und Material unterstützt haben.

Eine ausführliche Bildnachlese zum Partnerschaftsbesuch ist im Terminplan separat zu finden. 

Herzlichen Dank auch allen Fotografen für die zur Verfügung gestellten Bilder.

 

 

zum Seitenanfang

Zurück zu den Terminen