- Aktuelles bei der Ohmdener Blasmusik -

 

Besuch in St. Pankraz/Südtirol

 

 

Dises Jahr an Pfingsten war es wieder so weit. Nachdem der Musikverein Ohmden zuletzt im Jahr 2000 anlässlich seines 75-jährigen Jubiläums von seinen Musikfreunden aus St. Pankraz besucht wurde, stand dieses Jahr der Gegenbesuch in Südtirol an.

Am Pfingstsamstag fuhr der Musikverein Ohmden pünktlich um 4 Uhr nach St. Pankraz im Ultental bei Meran los, um erneut die partnerschaftlichen Beziehungen zur dortigen Musikkapelle zu pflegen. Diese bestehen zwischenzeitlich seit 33 Jahren und können somit als vorbildlich für den Gedanken der europäische Einheit gelten.

Am Samstagmittag wurde der Musikverein von seinen Gastgebern mit einem Ständchen im Rahmen eines gemeinsamen Mittagessens in einem Südtiroler Weinkeller, einem so genannten "Buschenschank" begrüßt. Anschließend wurden die Vorbereitungen für den Nachmittag getroffen. Die Musikkapelle St. Pankraz hatte ein "Musikerfußballturnier" und ein Nachtfest mit den Musikerinnen und Musikern der befreundeten Musikkapellen und dem Musikverein Ohmden auf dem Sport- und Festplatz organisiert. Nach erfolgreichem Fußballsport spielte der Musikverein Ohmden für die Gäste des Nachtfestes auf und sorgte für Unterhaltung. Der restliche Abend wurde von einer Tanzkapelle gestaltet, so dass sich die Musikkameraden beider Vereine die Ereignisse der letzten beiden Jahre erzählen konnten.

Am Pfingstsonntag fand das große Kurkonzert im Pavillion auf der Kurpromenade in Meran statt. Bei strahlendem Sonnenschein begeisterte der Musikverein Ohmden sein Publikum mit einem anspruchsvollen Programm, das alle Varianten konzertanter Blasmusik beinhaltete.

Im Anschluß an das Konzert folgte ein Ausflug zum Kalterer See, wo der Nachmittag mit Tretbootfahren, Kaffeetrinken, Spazierengehen u.s.w. sichtlich genossen wurde. Der abend stand dann zur freien Verfügung - so konnten die zwischenzeitlich gewachsenen Freundschaften auf privater Ebene gepflegt werden.

Am Montag unternahm der Musikverein Ohmden einen Ausflug in das Passeiertal, um das neu eröffnete "Andreas Hofer Museum" zu besichtigen und anschließend gemeinsam Mittag zu essen. Nach der Rückkehr in St. Pankraz fand der gemeinsame Ausklag mit den Mitgliedern beider Vereine statt, wobei auch schon die Einladung für die Musikkapelle St. Pankraz im Jahr 2004 nach Ohmden ausgesprochen wurde.

Nach einer "ruhigen" Heimfahrt kam der Musikverein Ohmden wieder gesund und mu - nein müde - in Ohmden an.

 

 

zum Seitenanfang