- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

Winter- und Weihnachtsfeier 2005


Der Musikverein Ohmden veranstaltete am Samstag, dem 17. Dezember seine traditionelle Winter- und Weihnachtsfeier in der Ohmdener Gemeindehalle...

Die Jugendkapelle eröffnete mit dem "Colonel Bogey" den Festabend und unser Vereinsrepräsentant Ulrich Wahl begrüßte die große Gästeschar im Saal sowie die Jugendlichen mit ihrer neuen Dirigentin.

Lob gab es für unsere Jugendleiter Sabrina Ziegelin und Florian Riecker sowie dem AK-Jugend für die geleistete Jugendarbeit.

Nur vier Wochen vor dieser Veranstaltung gab es diesen kurzfristigen Dirigentenwechsel bei der Jugend. Mit Tanja Bergann, bereits musikalische Leiterin der Stammkapelle, konnte eine kompetente Nachfolgerin für die Jugendkapelle verpflichtet werden - sie erklärte sich spontan dazu bereit, diese Aufgabe zu übernehmen.

Tanja Bergann bedankte sich ihrerseits bei den Jugendlichen für die tolle Aufnahme in der Jugendkapelle und die gute Mitarbeit in den letzten Proben und kündigte mit "Fred´s Theme", "The Best of Queen" und "Military Escort" die nächsten Musikstücke an. 

Nach viel Applaus verabschiedete sich das Ohmdener Nachwuchsorchester mit der Zugabe "Just a closer walk with thee".

Nach einer kurzen Umbaupause eröffnete die Ohmdener Stammkapelle feierlich mit dem Titel "Hofkonzert mit Strauss" den zweiten Teil des Abends.

Beim nachfolgenden Musikstück änderte sich die Musikrichtung bereits gewaltig. Nebelschwaden zogen über die Bühne, am großen Holzgalgen lehnte ein Cowboy mit seiner Mundharmonika, seine Blicke richteten sich in die Ferne: mit "Moments for Morricone" präsentierte die Stammkapelle die wohl berühmtesten Westernmelodien und erntete dafür viel Applaus.

Hans Schröder, Vizepräsident des Kreisverbandes der Blasmusik Esslingen und der erste Vorsitzende des Musikverein Ohmden Helmut Rösch nahmen die Verbands- und Vereinsehrungen bei verdienten aktiven wie passiven Mitgliedern vor.

Zum Dank wurde den Geehrten der "Fliegermarsch" gespielt.

Mit dem "Mährischen Tanz Nr. 4", einer Schnellpolka mit dagegengesetzten langsamen Soloeinlagen für Flügelhorn und Bariton wurde der musikalische Teil fortgesetzt.

Matthias Lutz führte souverän durchs Programm - und verabschiedete sich zu diesem Zeitpunkt für einen kurzen Augenblick zum Friseur. Mit wallender Frisur im 68er-Look kündigte er den Musical-Klassiker "Hair" an. Ein mit Blumen bemalter VW-Bus konnte zwar nicht auf die Bühne gestellt werden, aber Discolichter unterstützen optisch diesen Titel.

Nach der Zugabe "The last Farewell" leitete die Stammkapelle dann den weihnachtlichen Teil ein,  unsere Dirigentin bekam ein Präsent und Blumen überreicht. 

Ein kleines Krippenspiel, dargestellt von den Kindern der Ohmdener Vorstufenkapelle, wurde von den Musikern mit bekannten Weihnachtsliedern begleitet.

Nach einer weiteren Umbaupause mit Losverkauf für die gut bestückte Tombola hieß es dann Vorhang auf für das Ohmdener Volkstheater.

Mit dem schwäbischen Lustspiel "Dr Körnerfresser" sorgte unsere Theatergruppe für Kurzweile und es gab viel zu lachen...

"Nedmol a kloina Schlachdbladde bei Gudrun han e k´heed...!"

"...i will abnemma!!?!"

"Übonga machad dr Moischdr"

"Was g´scheids zom Essa! Ond guggamol: an breggl Floisch!"

"Voll cool..."

"jajaja - was isch den dees..."

"...uiuiui - isch deeees scheee!"

Das "Happy End" durfte natürlich nicht fehlen. Nach langem Applaus dankte Vorstand Rösch den Theaterleuten für ihre tolle Leistung und verabschiedete das Publikum mit einem Weihnachtsgruß.

Wir möchten uns bei allen Gästen für diesen schönen Abend bedanken und wünschen nun eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen gesunden und erfolgreichen Start ins Jahr 2006.

Ein spezieller Dank geht an die "Notzinger Küchncrew" sowie an alle Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

Bitte downloaden SieJava(tm).


Ebenso ein herzliches Dankeschön an Angelika und Tamara Ziegelin für´s Fotografieren.

 

zum Seitenanfang

Zurück zu den Terminen