- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

 

Hauptversammlung 2012


Die diesjährige Hauptversammlung des Musikverein Ohmden e.V. fand am Freitag den 09. März im Feuerwehrmagazin in Ohmden statt. Traditionell eröffnete die Stammkapelle musikalisch die Versammlung. Nach der Begrüßung der 47 stimmberechtigten Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Helmut Rösch wurde den verstorbenen Mitgliedern Hans Schmidt und Hans Haible sen.  gedacht. Anschließend wurde die Stimmliste festgestellt, es folgten nun die Berichte des Vorstands, Schriftführers, Kassiers, der Dirigentinnen sowie der Jugendleiterin.

Der Musikverein Ohmden hat zurzeit 238 Mitglieder, davon sind 37 Ehrenmitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang von 4 Mitgliedern. Aktuell spielen 37 Musiker in der Stammkapelle, insgesamt werden 33 Kinder und Jugendliche beim Musikverein an einem Instrument musikalisch ausgebildet.

Im vergangenen Jahr veranstaltete der Musikverein Ohmden traditionell das Maifest am Musikerhäusle sowie das Dorffest rund ums Rathaus. Leider litten beide Feste unter schlechtem Wetter, sodass ein Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr hingenommen werden musste. Trotzdem war das finanzielle Ergebnis der Feste zufriedenstellend. Vorstand Helmut Rösch betonte, dass bedauerlicherweise der Auftritt der Musikfreunde aus Gabelbach auf Grund des starken Regens sprichwörtlich ins Wasser fiel. Des Weiteren veranstaltete der Musikverein bereits im Januar 2012 ein Funkenfeuer, bei dem die von der evangelischen Kirche eingesammelten Christbäume verbrannt wurden. Leider war auch diese Veranstaltung von Dauerregen begleitet.

Am 11. Februar diesen Jahres fand die 17. Ohmdener Fasnet in der Gemeindehalle statt. Trotz der Heraufstufung des Einlassalters auf 18 Jahre konnte schon wenige Tage nach Vorverkaufsbeginn „ausverkauft“ gemeldet werden. So konnte bis tief in die Nacht bei guter Stimmung getanzt und gefeiert werden.

Auch musikalisch war im Jahr 2011 beim Musikverein Ohmden viel geboten. Die Jugendkapelle konnte im Mai ihr Können beim 1. Frühjahrskonzert unter Beweis stellen. Die Zuhörer in der gut gefüllten Gemeindehalle waren von den Darbietungen begeistert. Auch Jugenddirigentin Brigitte Jakob sowie Jugendleiterin Sabrina Ziegelin zogen ein positives Fazit aus der Veranstaltung. Am 4. Adventswochenende fand in der Gemeindehalle traditionell die Weihnachtsfeier statt. Der musikalische Teil wurde von der Jugendkapelle und der Stammkapelle gestaltet, daraufhin folgte eine schwäbische Komödie des Ohmdener Volkstheaters. Die Stammkapelle sorgte im Jahr 2011 bei einigen Festauftritten für gute Stimmung.

Nach vielen Jahren fand im Oktober wieder ein Vereinsausflug nach Regensburg statt. Von Jung bis Alt war für jeden etwas geboten. Neben einer Stadtführung durch die Domstadt Regensburg und einer zünftigen Brauereiführung, konnte der Spaßpegel beim Besuch einer Sommerrodelbahn hochgehalten werden. Der krönende Abschluss war der Zwischenstopp in Ingolstadt, wo die Möglichkeit bestand, das Audi Museum zu erkunden.

Das Jahr 2012 steht ganz im Zeichen der Partnerschaften. Im Mai wird der Musikverein einer Einladung nach Gabelbach folgen. Hier spielt die Stammkapelle am Nachmittag im  Rahmen der Pfingsttage. Am Abend besteht die Möglichkeit der bekannten Blaskapelle Gloria zuzuhören. Vom 07. bis 09. Juli besucht der Musikverein Ohmden die Musikkameraden in St. Pankraz im schönen Ultental. Dort findet an diesem Wochenende ein Fest an St. Helena statt. Des Weiteren werden 2012 das traditionelle Maifest sowie das Dorffest stattfinden. Auch die Stammkapelle verfolgt langfristig Ziele. Im Jahr 2013 möchte sie eventuell wieder an einem Wertungsspiel teilnehmen.

Finanziell konnte das abgelaufene Vereinsjahr mit einer positiven Bilanz abgeschlossen werden. So wurde die Kassen von den Kassenprüfern  Theo Attinger und Rolf Bezler für in Ordnung befunden. Im Anschluss wurde die Vorstandschaft einstimmig durch die Versammlung entlastet.

Nach den Berichten fanden die Neuwahlen statt. Im Amt bestätigt wurden Michael Schmidt als 2. Vorstand, Jutta Hens als Kassiererin, Sebastian Attinger als 2. Jugendleiter, Heike Bezler als passives Ausschussmitglied sowie Rolf Bezler als Kassenprüfer. Neu besetzt wurden die Posten des Schriftführers, des Pressewarts und ein aktives Ausschussmitglied. Stephanie Kunzmann übernimmt das Amt der Schriftführerin von Jutta Lube. Als neues aktives Ausschussmitglied wählte die Versammlung Andreas Weil, der das Amt von Stephanie Kunzmann übernimmt. Die vakante Stelle des Pressewarts wird von Marcel Mayer übernommen. Alle Ämter wurden von der Versammlung von einer deutlichen Mehrheit gewählt. Jeder Gewählte nahm die Wahl an.

Für das laufende Geschäftsjahr wurden keine Vorschläge bzw. Anträge schriftlich beim 1. Vorstand eingereicht. Von der Versammlung kam der Vorschlag für geregelte Öffnungszeiten im Musikerhäusle. Dies wurde diskutiert und soll nun im Ausschuss besprochen werden. Des Weiteren sprach die Versammlung über eine mögliche Bläserklasse an der Grundschule. Ehrendirigent Eberhard Attinger wird den Ausschuss über diverse Möglichkeiten beraten.

Anschließend schloss Helmut Rösch die Veranstaltung und die Stammkapelle rundete den Abend musikalisch ab.

zum Seitenanfang

Zurück zu den Terminen