- Hereinspaziert bei der Ohmdener Blasmusik -

 

 

Der Musikverein Ohmden 1925 e.V.

Ein kleiner Rückblick?

Betrachtet man den Werdegang des Musikverein Ohmden - er läuft in Ohmden seit dem 6. Juli 1925 - so kann man wohl durchaus von einer Erfolgsstory sprechen. Von seiner Gründung an hat sich der Musikverein Ohmden überaus erfolgreich entwickelt. Dank des Engagements, der Unternehmungslust und des Einfallsreichtum seiner Verantwortlichen und seiner Mitglieder hat der Musikverein sowohl auf musikalischem als auch auf kulturellem und gesellschaftlichem Gebiet seine Stellung ausbauen und festigen können.

Besonders durch äußere Einflüsse, die nicht nur das Vereinsleben des Musikvereins verändern, sind auch die Anforderungen und die Erwartungen an den Musikverein und seine Veranstaltungen im Laufe der Zeit einem dauernden Anpassungsprozeß unterworfen. Dies führt zwangsläufig dazu, dass manche Aktivitäten mit Ihrer Zeit an Attraktivität verlieren und andere an ihren Platz treten.

So würde es heute den Rahmen sprengen, hier einen Rückblick auf die vergangenen 75 Jahre mit allen Ereignissen und Aktivitäten zu platzieren. Dafür gibt es die Möglichkeit, beim Musikverein oder über die Gemeinde Ohmden die Jubiläumsfestschrift "Ohmden 2000" zu erhalten. Hier stehen detailierte Informationen über alle wichtigen Stationen des Vereines.

Erwähnt sei aber, dass sich der Musikverein schon immer neben seinem hauptsächlichen Ziel, der Pflege der Blasmusik in Ohmden, für die Allgemeinheit und für die Pflege des Vereinslebens engagiert hat. Erinnert sei hier an die vielen Blaskonzerte, die Frühlingsfeste und die Weihnachtsfeiern, die Feste auf dem ehemaligen Festplatz im Bergwald und später am Musikerhäusle, die Altennachmittage und Platzkonzerte, die Vereinsausflüge und die Familientage, Jugendtage, Jugendausflüge und Musikerfreizeiten und nicht zu vergessen, die Umrahmung von Veranstaltungen der Gemeinde und Kirchen sowie der Ohmdener Vereine.

Dass dies nicht ohne intensive Arbeit an der musikalischen Entwicklung, insbesondere der Pflege der Jugendarbeit möglich war - und heute noch ist - bedarf sicher keiner besonderen Erwähnung. Es soll deshalb im Folgenden nur auf die seitherigen Vorstände sowie Dirigenten hingewiesen werden.

Bei größerem Wissensdurst über den Musikverein Ohmden schicken Sie einfach an unseren Vorstand einen Brief, in den Sie einen mit 1,53 Euro frankierten DIN C4-Umschlag und ihrer vermerkten Adresse stecken, und nach wenigen Tagen erhalten Sie unsere Jubiläumschronik, den 140-seitigen Band "Ohmden 2000" - zugeschickt.

 

In der 75-jährigen Vereinsgeschichte gaben folgende Vorstände Ihr Bestes:

1925 - 1926
Robert Schweikhard
1926 - 1927
Gotthilf Schweikhard
1927 - 1937
Richard Schemp
1937 - 1952
Karl Gonser (Ehrenvorstand)
1952 - 1957
Hans Bressmer
1957 - 1967
Eugen Attinger
1967 - 1975
Günter Elflein
1975 - 1985
Otto Spielvogel
1985 - 1991
Klaus Feurer
1991 - 1997
Dietrich Schaefer
1997 - 2000
Udo Kürten
2000-
2013
Helmut Rösch
seit 2014:
Michael Schmid

 

Folgende Dirigenten übernahmen im Musikverein die musikalische Leitung:

1925 - 1926
Herr Schmid
1926 - 1934
Herr Bernecker, Kichheim
1934 - 1960
Gottlob Rebmann, Jesingen (Ehrendirigent)
1960 - 1962
Herbert Kalmbach, Zainingen
1962 - 1965
Erwin Reiff, Wernau
1965 - 1967
Fritz Braun, Boll
1967 - 1972
Rudi Walter, Ohmden
1972 - 2002

Eberhard Attinger (Ehrendirigent)

2003 - heute

Tanja Bergann.
Deizisau

 

zum Seitenanfang